Reiki ist eine alternative Heilmethode, welche bereits seit mehr als 2500 Jahren existiert. Durch Dr. Mikao Usui, einem buddhistischen Mönch aus Japan, wurde Reiki im 19.Jahrhundert wiederentdeckt. Seither spricht man auch von dem Usui-System. Das Usui-System die wohl bekannteste Reiki-Art. Diese Art ist auch der Grundstein für mögliche Weiterentwicklungen.

Das Wort “Reiki” stammt aus der japanischen Sprache und bedeutet übersetzt “universale Lebensenergie”. Der Begriff setzt sich zusammen, aus den Zeichen “Rei” und “Ki”, welche “Seele”, “Innerstes” sowie “Allumfassendes” und “innere Essenz” bedeuten. Werden beide Zeichen miteinander kombiniert, so erhalten wir die Bedeutung “universale Lebensenergie” oder “geistige Essenz”. Zugleich handelt es sich hierbei um eine Methode, Lebensenergie durch die Hände fließen zu lassen. 
Ebenfalls als Reiki wird die Energie an sich, als auch die Art mit dieser Energie umzugehen bezeichnet. Dieses beinhaltet jedoch keinen speziellen Glauben und keine Religion. 

Reiki ist eine Methode, welche es jedem der es möchte, ermöglicht, Energie in intensiver Form zu empfangen und weiterzugeben. 

Reiki
… ist von jedem erlernbar.
… unterstützt Selbstheilungsprozesse.
… ist ein hilfreiches Werkzeug für die persönliche Entwicklung.
… respektiert den freien Willen des Empfangenen.
… kannst du, wenn du es einmal erlernt hast, bis zu deinem Tode einsetzen.
… ist ein System, welches Geist, Körper und Seele berücksichtigt.
… ist immer für dich da!

Reiki funktioniert bei Menschen in allen Altersstufen sowie bei Tieren und Pflanzen. Du darfst jedoch nicht denken, dass es sich hierbei um eine Droge oder einen Ersatz für einen Arztbesuch handelt. Auch handelt es sich in keinster Weise um eine Hypnose oder Psychotherapie.
Diese natürliche Entspannungsmethode führt zu einer Harmonisierung des Energiehaushaltes. Weiter handelt es sich um eine Methode des Handauflegens, welche den Körper, den Geist und die Seele, stärkt sowie regeneriert. Auch als spiritueller Weg zu sich selbst, ist Reiki bekannt. 

Welche Reiki-Arten gibt es?

Bei allen bekannten Arten wird eine innere Bereitschaft vorausgesetzt. Es entstehen keinerlei Anstrengungen. Auch musst du dich nicht besonders konzentrieren, da du einfach alles geschehen lässt. Da es weit mehr als 30 Arten gibt, werden nun drei der bekanntesten Systeme vorgestellt.

Es gibt viele Arten oder Systeme, welche sich mit dem Reiki befassen. Die bekannteste Art ist wohl das System des Dr. Usui. Hierbei werden heilende Hände auf verschiedene Körperstellen gelegt und somit für das Fließen von Lebensenergie gesorgt. Durch das Zugeben dieser Energie fließt Wärme in den Körper. Diese Wärme bewirkt pure Entspannung. Der Geist wird belebt und hilft dabei zu sich selbst zu finden. Verspannungen lösen sich und Schmerzen werden gelindert.

Aufbauend auf das Usui-System ist das Kundalini-Reiki. Diese Art verkörpert die in uns ruhende Energie. Diese Energie verbindet uns mit der Energie des Universums. Aufgrund vieler Einflüsse von Geburt an, wie die Erziehung, Verletzungen, Traumata, also unser gesamtes Leben und Denken, haben wir den Kontakt zu unserer Mitte verloren. Kundalini ist ein Weg, der unseren inneren Energiekreislauf wieder zum Leben erweckt. Blockaden werden gelöst und durch freien Lauf der Energie erlangen wir wieder mehr Glück und Zufriedenheit. Durch Kundalini sind wir auch in der Lage, unsere Energie zur Heilung anderen zur Verfügung zu stellen. Die Energielinie des gesamten Körpers wird gereinigt, sodass die Energie wieder frei fließen kann.
Im Gegensatz zum Usui-System, welches auf der körperlichen Basis arbeitet, wirkt Kundalini in den Aurabereichen, in denen unsere Informationen gespeichert sind. Als weiteren Unterschied macht sich die einfache Anwendung durch Kraft der Gedanken, bemerkbar. Mit dem Kundalini-Reiki lassen sich Beziehungen, Gefühlsmuster oder sonstige Situationen im Leben wirkungsvoll harmonisieren.

Das Tier-Reiki ist eine wesentlich niedriger schwingende Variante und sehr erdig. Das liegt daran, dass Tiere auf die normalen Arten nicht so gut anspringen, da sie oft zu hochschwingend sind. Diese Energie kann an alle Vierbeiner, Tiere die fliegen oder auf Bäume klettern können sowie alle Tiere die einen Schwanz haben, weitergeleitet werden. Diese Art wird auch deinem tierischen Freund gefallen.

Weitere Methoden sind zum Beispiel das Tachyon-, Tera Mai-, Karuna- oder Imara-Reiki.

Mithilfe dieser Arten wird auch deine Energielinie gereinigt und lässt Lebensenergien durch deinen Körper, Geist und Seele fließen.

Für einige mögen die Erklärungen zu diesem Thema verwirrend sein. Vielleicht werden wir auch niemals vollständig verstehen können, was diese Energie des Lebens genau ist, da das Leben größer ist, als wir selbst. Tatsache ist jedoch, dass “Reiki” funktioniert. Dieser Prozess unterstützt dich dabei, dir selbst zu helfen, innerlich zu wachsen und frei zu werden. Die Arten bauen sich nacheinander in sogenannten Graden auf. Hierbei ist es notwendig, nacheinander in den folgenden “Grad” eingeweiht zu werden, um die Erkenntnisse und Fähigkeiten zur Weitergabe der Energien zu erlangen. Durch einen Lehrer werden in verschiedenen Kursen die Teilnehmer in den jeweiligen Grad eingeweiht. In den Kursen wirst auch du feststellen können, dass nicht nur durch Handauflegen Reiki übertragen werden kann, sondern sich auch durch weitere praktische Möglichkeiten in den Alltag integrieren lässt. Es darf jedoch nie vergessen werden, dass diese alternative Methode eine unterstützende Behandlungsmethode ist, jedoch weder einen Arztbesuch oder sonstige therapeutische Behandlungen ersetzen kann.